Kärnten Oktober 2018

Vom 6. Bis 14. Oktober erlebten wir mit dem ORO eine wunderbare Reise nach Kärnten in Oesterreich. Nach einer abwechslungsreichen Anreise mit dem Car und unserem „persönlichen“ Chauffeur Markus Grosser quartierten wir uns am in St. Kanzian am Klopeiner See im Hotel Silvia ein.

 

Nach Bezug der Zimmer erkundeten wir in kleineren Grüppchen oder einzeln die nähere Umgebung: alles schien wie ausgestorben zu sein…

 

Das erste Abendessen verlief ausgelassen und fröhlich 

Konzert in Knappenberg

Am Sonntag 7.10.2018 stand bereits das erste Konzert auf dem Programm. Der Tag begann verhangen und nebelig – ideale Bedingungen, um die Leute nachmittags in einen Konzertsaal zu locken. Dachten wir und begaben uns frohen Mutes auf die Reise ins …m hoch gelegene Knappenberg. Die Reise an sich war schon eine Überraschung: ein enges Bergsträsschen mit einigen Kurven, hoch und höher brachte uns der Car.

Ein wenig ernüchternd dann der Zielort: Knappenberg, einige Häuser auf einem Hügel, 241 Einwohner zählend die Gemeinde, dazwischen mehrere grössere Gebäude die kulturell genutzt werden.

Unter anderem die CMA = Carinthische Musik Akademie Knappenberg.

In einem Konzertsaal mit hervorragender Akustik richteten wir uns ein um die Vorprobe zu absolvieren. Erste Ernüchterung: hervorragende Akustik hat für die Musikanten auch ihre Tücken – entsprechend waren wir gefordert, mit voller Konzentration und Aufmerksamkeit den Auftritt vorzubereiten. 

Nach einem reichhaltigen Mittagessen im nahegelegenen Restaurant versuchten wir unterwegs noch Zuhörer zu motivieren und trafen voller Vorfreude im Konzertsaal ein. Zweite Ernüchterung: kaum Publikum angereist. Wir verloren die Hoffnung nicht – noch war Zeit bis zum Konzertbeginn – und tätigten unsere letzten Vorbereitungen.

Der Konzertsaal füllte sich leider bei weitem nicht mehr – das ORO gab aber alles und begeisterte die Zuhörer UND unseren Maestro so sehr, dass wir ein dickes Lob bekamen während der Heimreise nach St. Kanzian.